Münster,
28
August
2019
|
09:18
Europe/Amsterdam

Ausbildungsstart bei Westnetz in Münster

Gespannt auf ihre Ausbildung bei Westnetz: v.l.: Lea Brechmann, Nick Budde, Jelle Blankestijn, Kevin Holle, Fabian Nienkemper, Robin-Ernst Helwig, Hendrik Tepper, Luis Hövel, Lars Katzer, Linus Enning, Nils Dornhege. Mit im Bild die Skulptur „Die Neugierigen“ von Hans-Georg Rawe, die sich am Westnetz-Gebäude an der Weseler Straße befindet.

  • Westnetz in Münster ermöglicht elf Azubis den Start ins Berufsleben
  • Ausbildungsstart am 26. August 2019

Ob an der Werkbank oder im Büro: Die Ausbildung guter Fachkräfte hat beim Verteilnetzbetreiber Westnetz einen hohen Stellenwert. 175 junge Menschen starten in diesem Jahr bei Westnetz an verschiedenen Standorten vom Emsland bis in den Hunsrück, von der niederländischen Grenze bis ins Weserbergland, ins Berufsleben. Am Standort in Münster wurden elf der angehenden Industriekaufleute und Elektroniker für Betriebstechnik begrüßt.

Sieben von ihnen möchten Elektroniker für Betriebstechnik werden. Ausbildungsleiter Marcel Sauerbier macht sie fit für den Beruf: „Mit einer erfolgreichen Ausbildung legen Berufseinsteiger in unserem Hause das Fundament für ihre berufliche Zukunft. Wir freuen uns, dass wir den jungen Menschen eine hervorragende Perspektive für den Einstieg ins Berufsleben bieten können.“

Vier weitere junge Leute werden am Standort Münster zum/zur Industriekaufmann/-frau ausgebildet. Sie werden in den kommenden Jahren viele Abteilungen durchlaufen und die vielfältigen Aufgaben eines großen Verteilnetzbetreibers intensiv kennen lernen.

Auf alle neuen Auszubildenden wartet eine spannende Zeit. In einer Einführungswoche sammeln sie viele neue Eindrücke, bevor es dann in die einzelnen Abteilungen oder in die Ausbildungswerkstatt geht. Im Vordergrund steht zunächst das gegenseitige Kennenlernen und das Team-Building.

Westnetz bildet überregional insgesamt 637 junge Menschen aus, im Regionalzentrum Münster sind es aktuell rund 36 in den Ausbildungsberufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik und Industriekaufmann/-frau. Die Ausbildungswerkstatt für die technischen Berufe am Standort Münster wurde im Jahr 2015 eröffnet und bietet modernste Rahmenbedingungen für eine fundierte Ausbildung.

Das Westnetz-Regionalzentrum Münster ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Strom-, Gas- Wasser und Breitbandnetzen in vielen Kommunen des Münsterlandes und von Ostwestfalen-Lippe. Von hier werden circa 15.000 Kilometer Stromleitungen in der Mittel- und Niederspannung und 3200 Kilometer Gasleitungen betrieben.

Das Unternehmen bietet auch Plätze für das Einstiegsqualifizierungsprogramm „Ich pack´ das“ an. Dieses Programm ist ausgerichtet auf Teilnehmer, die trotz eines Schulabschlusses keinen Ausbildungsplatz finden konnten. Westnetz ermöglicht ihnen so einen Start ins Berufsleben, bildet die Teilnehmer sowohl fachlich als auch persönlich weiter und vermittelt sie mit einer Erfolgsquote von über 75 Prozent in eine anschließende Ausbildung im technischen Bereich.

Die Bewerbungsrunde für 2020 wurde auch bereits eingeläutet, denn für das Ausbildungsjahr 2020 stellt Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema Ausbildung finden Sie unter westnetz.de/karriere.