Bad Kreuznach,
18
Dezember
2018
|
17:02
Europe/Amsterdam

Es weihnachtet sehr: Kinderwünsche werden wahr

Sabrina Kunz (4.v.l.), Öffentlichkeitsarbeit bei Westnetz, Petra Neumann (5.v.l.) und Andrea Friesenhan (6.v.l.), Kinderschutzbund Bad Kreuznach, sowie die glücklichen Kinder und Mütter bei der feierlichen Übergabe der Weihnachtsgeschenke.

  • Westnetz organisiert Geschenkeaktion
  • 23 Weihnachtswünsche erfüllt
  • Überraschungen für Kinder des Kinderschutzbundes Bad Kreuznach

Das schönste Geschenk kann man nicht in Weihnachtspapier einpacken: Liebe, Familie, Freunde, Lachen, Gesundheit und Glück. Für viele Kinder ist es nicht selbstverständlich an Weihnachten beschenkt zu werden. So strahlten die Augen der Kleinen, um die sich der Kinderschutzbund in Bad Kreuznach kümmert, sehr: 23 bunte Päckchen hatte Sabrina Kunz, Öffentlichkeitsarbeit bei Westnetz, im Gepäck. „Zuerst einmal vielen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die unsere Aktion unterstützt haben. Bei uns arbeiten Menschen mit Herz und sozialem Engagement. Gerade für Kinder gibt es zur Weihnachtszeit nichts Schöneres, als Geschenke auszupacken.“ Westnetz, der regionale Verteilnetzbetreiber, veranstaltete in diesem Jahr erstmalig eine Weihnachtswunsch-Aktion. Die Mitarbeiter konnten die Wünsche der Kleinen des Kinderschutzbundes in Bad Kreuznach erfüllen.

Weihnachtswünsche basteln und erfüllen

Die Kinder des „Brückenprojektes“ des Kinderschutzbundes waren gefragt. Sie bastelten Engel- und Stiefelanhänger und notierten ihre Wünsche. Diese waren in der Adventzeit am Weihnachtsbaum des Unternehmens befestigt. Die Mitarbeiter konnten die selbstgebastelten Wünsche vom Baum nehmen, erfüllen und zur Sammelstelle bringen. Fertig verpackt und mit den Wünschen der Kinder versehen waren die bunten Päckchen bereit, um an Petra Neumann und Andrea Friesenhan vom Kinderschutzbund, übergeben zu werden.

Eine tolle Aktion

Neumann und Friesenhan bedanken sich für die tolle Aktion: „Es ist wunderbar mitzuerleben, wie die Weihnachtswünsche der Kinder Wirklichkeit werden und mit welcher Vorfreude sie die Geschenke entgegennehmen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Westnetz gebührt ein großes Dankeschön dafür, dass sie den Kindern eine solche Freude bereitet haben.“

Das Brückenprojekt

Das „Brückenprojekt“ unterstützt geflüchtete Familien mit Kindern bis sechs Jahren. Die Arbeit des Kinderschutzbundes steht unter dem Leitsatz "Kinder schützen – Eltern unterstützen“. Er unterstützt diverse Veranstaltungen zum Thema Kinderschutz und verfügt über verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Familien. Das Kindercafé, den Kleiderladen oder das Spielmobil Knallfrosch sind nur einige Beispiele. Bei Themen wie Erziehungsschwierigkeiten, Gewalt gegen Kinder und Jugendliche, Entwicklungsstörungen oder Trennung und Scheidung steht der Kinderschutzbund beratend zur Seite.