Trier,
27
April
2017
|
11:33
Europe/Amsterdam

Girls’ Day macht Lust auf technische Berufe

  • Westnetz stellt technische Ausbildungsberufe vor
  • Sechs Mädchen besuchen das Aus- und Weiterbildungszentrum am Standort des Verteilnetzbetreibers von innogy in Trier


Im Bild: Beim Girls‘ Day schnupperten Mädchen bei Westnetz am Standort Trier wie Annika (links) und Lena in den Beruf der Elektronikerin für Betriebstechnik hinein. Betreut wurden sie von Markus Schmidt und weiteren Auszubildenden

Nach dem Motto „An die Werkzeuge – fertig – los“ stellten heute sechs Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren im Aus- und Weiterbildungszentrum des Verteilnetzbetreibers Westnetz am Standort Trier ihr handwerkliches Geschick unter Beweis. Die Schülerinnen kamen von verschiedenen Schulen aus Trier, Thalfang, Daun und Hermeskeil und informierten sich vor Ort über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Westnetz.

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Ausbildungsleiter Walter Beck erhielten die Schülerinnen Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten im gewerblich-technischen Bereich. Erfahrene Ausbilder stellten den Mädchen den Ausbildungsberuf „Elektronikerin für Betriebstechnik“ und den dualen Studiengang „Praxisintegriertes Studium (Bachelor of Engineering)“ vor. Im praktischen Teil des Vormittags verdrahteten die Schülerinnen eigens Installationsschaltungen und lernten mit Abisolierzangen und Lötkolben umzugehen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen rundeten eine Besichtigung des Betriebsgeländes mit der Umspann- und der Photovoltaikanlage und eine gemeinsame Fragerunde den Tag ab.

Walter Beck nutzte den praxisorientierten „Schnuppertag“, um mit Klischees aufzuräumen: „Da in den technischen Berufen immer noch vorwiegend Männer arbeiten, denken Mädchen oft, dass sie für die Aufgaben nicht geeignet sind. Wir möchten diese Vorurteile abbauen und technisch interessierte Schülerinnen fördern. Und natürlich nehmen wir Mädchen gerne in unsere technische Ausbildung auf.“

Westnetz unterstützt den bundesweiten Girls’ Day bereits seit mehreren Jahren. Der Girls' Day steht Unternehmen als Schnuppertag zur Verfügung, um frühzeitig aktiv auf junge Frauen zuzugehen und sie für technische Berufe zu begeistern. Er trägt dazu bei, bei Mädchen das Interesse für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu wecken. So haben Elektronikerinnen bzw. Elektroniker für Betriebstechnik oder auch Ingenieure angesichts der wachsenden regernativen Stromerzeugung sehr gute Berufsaussichten.

Auch für das Ausbildungsjahr 2017 stellt Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze mit Ausbildungsbeginn zum 1. August 2017 am Standort Trier zur Verfügung. Weitere Informationen dazu sind unter www.westnetz.de/karriere zu finden.
 

Beitrag teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn