Idar-Oberstein/Simmern,
06
Februar
2020
|
15:21
Europe/Amsterdam

Gut ausgebildet für die Zukunft

Die frischgebackenen Absolventen nach der Übergabe der Zeugnisse zusammen mit ihren Ausbildern, Personalleiter Ralph Haubrich, Eva Wagner, Leiterin des Regionalzentrums Rhein-Nahe-Hunsrück, Andreas Roth, Regionalleiter technische Aus- und Weiterbildung Süd-West, und dem Betriebsratsvorsitzenden Sascha Murphy. (Foto: Westnetz)

  • Zehn Auszubildende beenden erfolgreich ihre Ausbildung bei Westnetz
  • Drei starten in einem unbefristeten Arbeitsvertrag

Die Ausbildung ist geschafft - die Abschlusszeugnisse sind in der Tasche. Für zehn junge Menschen bei Westnetz beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Die Prüflinge erhielten viel anerkennende Worte bei der offiziellen Freisprechung in Idar-Oberstein. Personalleiter Ralph Haubrich, Eva Wagner, Leiterin des Regionalzentrums Rhein-Nahe-Hunsrück, sowie Andreas Roth, Regionalleiter technische Aus- und Weiterbildung Süd-West, waren die ersten Gratulanten. Den Wünschen schlossen sich die Ausbilder Volker Lorenz, Thorsten Schneider, Michael Stein, Kai Vollmer und Marion Nauheimer sowie Betriebsrat Sascha Murphy an.

Acht Elektroniker für Betriebstechnik und zwei Industriekaufleute konnten feierlich losgesprochen werden. „Den ersten Meilenstein Ihres beruflichen Wegs haben Sie mit diesem Abschluss gelegt. Mit der Ausbildung haben Sie eine gute Basis für ihren weiteren Werdegang in ihrem Berufsleben gelegt. Sie sind bestens gerüstet für ihre neuen Arbeitsplätze und die kommenden Aufgaben “, betonte Haubrich. Auch Wagner weiß die Bedeutung eines guten Abschlusses und einer hohen Ausbildungsqualität zu schätzen: „Wir freuen uns, dass wir jungen Menschen sehr gute Jobchancen in den wachsenden Wirtschaftsbereichen Erneuerbare Energien und Glasfaserinfrastruktur anbieten können. Die Energiewende ist auch in unserem Regionalzentrum in vollem Gange und eröffnet jungen Menschen insbesondere als Elektroniker für Betriebstechnik klare Beschäftigungsperspektiven bei Westnetz.“

Alle Absolventen von Westnetz erhalten im Anschluss an die Ausbildung das Angebot von befristeten Jahresverträgen und zum Teil sogar unbefristeten Anstellungen, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. Einen besonderen Grund zur Freude hatten Philipp Engel, Patrick Helfenstein und Robin Schmidt. Sie werden direkt in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis einsteigen.

Die Absolventen

Ihre Prüfung zum Elektroniker für Betriebstechnik erfolgreich bestanden haben: Niklas Allmacher, Patrick Helfenstein, Jan Luca Herrmann, Robin Schmidt, Cornelius Zwetsch (alle Standort Idar-Oberstein), Philipp Engel, Leon Werle, Christopher Wolf (alle Standort Simmern). Die neuen Industriekaufleute in Idar-Oberstein heißen Marian Göttel und Luca Tim Heidrich.

Westnetz bildet an den Standorten Idar-Oberstein und Simmern insgesamt 42 junge Menschen aus - 38 eigene, vier aus der Ausbildungskooperation mit der SPIE SAG GmbH. Zwölf neue Auszubildende kommen in diesem Jahr wieder hinzu.