Recklinghausen,
31
Juli
2020
|
14:10
Europe/Amsterdam

Gute Ergebnisse nach drei spannenden Jahren bei Westnetz

Heute hat Westnetz sieben junge Fachkräfte nach drei Jahren Ausbildung als IT-Systemkauffrau, IT-Systemelektroniker bzw. Mechatroniker los gesprochen. Zu den Gratulanten zählten u. a. der Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums Michael Böckelmann (r. ), der Leiter des Regionalzentrums Recklinghausen Jens Freisenhausen (2. v. l.), der Personalleiter  (3. v. l.) Martin Barrio und der Betriebsratsvorsitzende Dirk Witte (7. v. l., hinten).

  • Sieben junge Fachkräfte beenden in Recklinghausen erfolgreich ihre Ausbildung : darunter eine IT-Systemkauffrau, vier IT-Systemelektroniker und zwei Mechatroniker.
  • Alle erhalten einen einjährigen Arbeitsvertrag
  • Bewerbungen für das Ausbildungsjahr ab 09.08.21 bis 30.09.2020 möglich

Für eine junge Frau und sechs junge Männer ist ein wichtiger Lebensabschnitt geschafft. Sie haben ihre Ausbildung zur IT-Systemkauffrau bzw. zum IT-Systemelektroniker und zum Mechatroniker bei Westnetz in Recklinghausen, dem Verteilnetzbetreiber von innogy, erfolgreich beendet. Bei einer kleinen Ehrung gratulierten der Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums in Recklinghausen, Michael Böckelmann, Jens Freisenhausen, Leiter des Regionalzentrums Recklinghausen, der Personalleiter Martin Barrio sowie Dirk Witte, Vorsitzender des Betriebsrates, den Nachwuchskräften zur erfolgreich bestandenen Prüfung.

Die Absolventen
„Die Ausbildung bei Westnetz war für mich ein idealer Start ins Berufsleben. Ich habe viel gelernt und konnte mich sehr gut weiterentwickeln. Durch die Ausbildung habe ich ein umfassendes theoretisches und praktisches Wissen in meinem Fachbereich gesammelt“, so Isabelle Tuschy, die ihre Ausbildung zur IT-Systemkauffrau erfolgreich abgeschlossen hat. Diese Erfahrung teilen die vier männlichen Mit-Absolventen, die ihre Ausbildung zum IT-Systemelektroniker ebenfalls erfolgreich bestanden haben. Dies gilt ebenso für die beiden Mechatroniker, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Die sieben Absolventen freuen sich nun auf ihre weitere berufliche Tätigkeit bei Westnetz. Hier bieten sich noch viele spannende Themenfelder, in und an denen sie gerne aktiv mitwirken möchten. Westnetz hat allen Absolventen befristete Jahresverträge angeboten, damit sie erste Berufserfahrungen sammeln können. Auf das nächste Jahr freuen sich neben der jungen IT-Systemkauffrau Isabelle Tuschy auch die IT-Systemelektroniker Pascal Dobielinski, Justin Kaluza, Christopher Kühlmann und Malte Schwarz sowie die Mechatroniker Marc Unland und Pacal Kuklinski.

Schwarz (im Foto 1. v. l.) erzielte mit der Note „sehr gut“ für den praktischen Teil der Prüfung die beste Note aller Absolventen. Der praktische Teil besteht aus einer selbst erstellten Projektarbeit aus der Fachabteilung.

Die Lossprechung
Böckelmann ist von den Leistungen der Prüflinge beeindruckt und sagte: „Auf Ihre Ergebnisse können sie stolz sein. Durch ihr großes Engagement haben sie dieses Ziel erreicht; gefördert und unterstützt von qualifizierten Ausbildern und Lehrern“. Zu den ersten Gratulanten gehörte der Ausbilder Norbert Grund, der die jungen Menschen über drei Jahre begleitet hat. Auch er betonte die immense Bedeutung einer beruflichen Ausbildung als Grundlage für einen erfolgreichen Lebensweg. Böckelmann ergänzte: „Neben ihrem Wissen und ihren Kenntnissen haben die Auszubildenden auch Teamgeist, Engagement und nicht

zuletzt den Spaß an der Arbeit erfahren. Das alles ermöglicht den jungen Menschen nicht nur einen guten Start in das Berufsleben sondern auch eine ideale Grundlage zur Weiterbildung!“ Er sagte weiter: „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, sich den ständig wandelnden Verhältnissen im Wirtschaftsleben anzupassen und den erhöhten Anforderungen gerecht zu werden.“

Neues Ausbildungsjahr ab August 2021
Derzeit bildet Westnetz am Standort Recklinghausen über 70 junge Menschen aus. Damit bildet das Unternehmen vielfach über den eigenen Bedarf hinaus aus. Auch für das Ausbildungsjahr 2021 stellt Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze als Elektroniker für Betriebstechnik und als Mechatroniker sowie als IT-Systemelektroniker mit Start zum 09. August 2021 am Standort Recklinghausen zur Verfügung. Daneben bietet das Unternehmen wieder das praxisintegrierte Studium (PriSt) Richtung Maschinenbau und Elektrotechnik sowie die Einstiegsqualifizierung IPAD an.

Weitere Informationen dazu sind unter www.westnetz.de/karriere zu finden.

Interessenten richten ihre Bewerbungen bitte bis zum 30.09.2020 an: Westnetz GmbH, Personalmanagement, Nadine Hoffmann, Bochumer Straße 2, 45661 Recklinghausen; bevorzugt aber online ebenfalls unter: www.westnetz.de/karriere.