Neuss,
20
Februar
2019
|
14:22
Europe/Amsterdam

Gute Zeugnisse nach drei spannenden Jahren bei Westnetz

Die frischgebackenen Absolventen Tobias Rösch (2.v.l.), Felix Langen (2.v.r) und Mike Klietz (1.v.r.) nach der Zeugnisübergabe im Rheinischen Industriemuseum zusammen mit Ausbildungsleiter Michael Engels (oben rechts), Betriebsratsvorsitzenden Klaus Florenz (3.v.l.) und Jugend- und Auszubildendenvertreter Daniel Höner (1.v.l.)

  • Drei junge Fachkräfte beenden erfolgreich ihre Ausbildung am Standort Neuss

Die Ausbildung ist geschafft - die Abschlusszeugnisse sind in der Tasche. Für Mike Klietz, Felix Langen und Tobias Rösch beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Die drei Elektroniker für Betriebstechnik konnten in diesem Monat feierlich losgesprochen werden. „Den ersten Meilenstein ihres beruflichen Weges haben sie mit diesem Abschluss gelegt und mit der Ausbildung eine gute Basis für ihren weiteren Werdegang in ihrem Berufsleben geschaffen. Sie sind bestens gerüstet für ihre neuen Arbeitsplätze und die kommenden Aufgaben“, betonte Ausbildungsleiter Michael Engels. Auch Personalleiterin Barbara Braun weiß die Bedeutung eines guten Abschlusses und eine hohe Qualität der Ausbildung zu schätzen: „Wir sind stolz auf die Abschlüsse unserer Auszubildenden. Qualifizierte Mitarbeiter sind das Fundament und Herz unseres Unternehmens.“

Die drei Absolventen werden zunächst befristet übernommen: Mike Klietz unterstützt die Kollegen im Bereich der Hochspannungsschaltanlagen, Felix Langen und Tobias Rösch übernehmen Aufgaben im Netzbetrieb von Nieder- und Mittelspannungsanlagen des Regionalzentrums Neuss.

Im Regionalzentrum Neuss werden aktuell 47 junge Menschen zu Elektronikern/-innen für Betriebstechnik ausgebildet. Das Regionalzentrum Neuss ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Strom- und Gasnetzen in Teilen des Rhein-Kreises Neuss, Kreises Mettmann und Kreises Viersen. Von hier werden beispielsweise rund 13.500 Kilometer Stromnetze in der Mittel- und Niederspannung betrieben.