Neuss,
25
April
2019
|
16:43
Europe/Amsterdam

Leguane als Ausbilder in der Westnetz-Ausbildungswerkstatt

Von seinem Büro aus hat Michael Engels direkten Zugang zum Terrarium

Michael Engels (58) ist seit 42 Jahren im Unternehmen und seit 35 Jahren in der Ausbildung tätig. Er bildet bei Westnetz junge Frauen und Männer gemeinsam mit seinem Team zu Elektronikern/-innen für Betriebstechnik aus. In seiner Freizeit baut er an seinem 100 Jahre alten Haus, spielt Saxophon und kümmert sich liebevoll um Schlangen, Schildkröten und Leguane. Die Ausbildungswerkstatt an der Collingstraße beherbergt daher auch exotische Mitbewohner. Dort leben Leguane, die sich in ihrem Terrarium sichtlich wohl fühlen. Die Auszubildenden füttern und pflegen die Tiere. Hinter dem Projekt steht mehr als nur das Hobby von Michael Engels. Auf diese Weise lernen die jungen Menschen Verantwortung zu übernehmen - ein wichtiger Aspekt für ihre berufliche Zukunft. Zugleich haben sie die Gelegenheit, sich auf technischem Gebiet zu entwickeln und programmieren beispielsweise die computergesteuerte Regelung des Terrariums, die für die richtige Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgt. Mittlerweile ist der Lebensraum für die Leguane ein Markenkennzeichen der Ausbildung bei Westnetz in Neuss geworden.

Am Standort Neuss werden aktuell 47 junge Menschen zu Elektroniker/-in für Betriebstechnik ausgebildet. Auch für das nächste Ausbildungsjahr stellt Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze mit Ausbildungsbeginn im August 2019 zur Verfügung. Weitere Informationen unter ww.iam.westnetz.de.

Das Regionalzentrum Neuss ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Strom- und Gasnetzen in Teilen des Rhein-Kreises Neuss, Kreises Mettmann und Kreises Viersen. Von hier werden circa 13.500 Kilometer Stromnetze in der Mittel- und Niederspannung betrieben.