Simmern,
03
September
2021
|
14:21
Europe/Amsterdam

Mit viel Energie in die Berufsausbildung in Simmern

  • Ausbildungsbeginn am Standort Simmern
  • Bewerbungen für 2022 bereits möglich

Am 1. September war es wieder soweit: sechs Auszubildende der Westnetz starteten am Standort Simmern ihre Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik. Auch zwei Auszubildende der SPIE AG begannen ihre Ausbildung am Westnetzstandort.

Trotz der veränderten Umstände aufgrund der Covid-19 Pandemie freute sich Michael Stein, Ausbildungsleiter der Ausbildungsstätte Simmern die neuen Auszubildenden am Standort begrüßen zu können.

Auch Betriebsratsvorsitzender Sascha Murphy sichert den jungen Menschen zu, sie auf ihrem Weg in den nächsten Jahren zu begleiten. Andreas Roth, Leiter der Ausbildungsregion Süd-West, begrüßte die neuen Mitarbeiter: „Wir freuen uns, dass wir jungen Menschen eine gute Perspektive für den Einstieg ins Berufsleben bieten können. Die Ausbildung bei Westnetz genießt einen hervorragenden Ruf. Wir haben sowohl im gewerblich-technischen, als auch im kaufmännischen Bereich eine Menge zu bieten. In den drei, beziehungsweise dreieinhalb, Jahren warten attraktive Lerninhalte und moderne Ausbildungsmethoden sowie interessante Zusatzangebote mit motivierten Mitarbeiterteams auf die Azubis.

Neue Ausbildungsplätze für 2022

Alle, die sich für die Ausbildung bei der Westnetz interessieren, können sich ab sofort und ausschließlich online für einen Ausbildungsplatz in 2022 bewerben. Über den Link https://ausbildung.westnetz.de/ausbildungsberufe gelangt man direkt zum neuen und benutzerfreundlich gestalteten Bewerbungsportal.

Wer vorab in einen der Berufe reinschnuppern möchte, kann sich gerne unter ausbildung-simmern@westnetz.de für ein Praktikum bewerben. Bei Fragen rund um das Thema Ausbildung helfen Marion Nauheimer (T 06781 55-3399) im kaufmännischen Bereich und Michael Stein (0671 89665-2706) im gewerblich-technischen Bereich gerne weiter.

Aktuell bildet Westnetz am Standort Simmern 27 junge Menschen aus.