Idar-Oberstein,
16
August
2018
|
10:54
Europe/Amsterdam

Mit Westnetz zum Ausbildungsplatz

Sami Saabiyeh an seinem Arbeitsplatz in der Ausbildungsstätte in Idar-Oberstein.

  • „Ich pack‘ das!“-Teilnehmer startet ins zweite Ausbildungsjahr
  • Qualifizierungsmaßnahme war ein voller Erfolg

„Ich wollte unbedingt zu Westnetz. Hier einmal eine Ausbildung zu absolvieren, wäre mein größter Traum“, sagte Sami Saabiyeh, als er im vergangenen Jahr durch die Initiative „Ich pack das!“ des Verteilnetzbetreibers seine Ziele weiter verfolgen konnte. Das Programm, an dem der Syrer teilgenommen hat, ist ausgerichtet auf junge Menschen, die trotz eines Schulabschlusses keinen Ausbildungsplatz finden konnten. Das Unternehmen ermöglicht ihnen einen Start ins Berufsleben, qualifiziert die Teilnehmer und vermittelt einen Ausbildungsplatz. „Toll, dass es Unternehmen gibt, bei denen man die Möglichkeit bekommt, eine solche Qualifizierungsmaßnahme durchzuführen“, ergänzt Saabiyeh, der die Maßnahme am Standort Idar-Oberstein mittlerweile abgeschlossen hat.

Mit ganzer Kraft nahm Saabiyeh zeitgleich an einem Deutsch-Kurs teil, der sich nun ebenfalls ausgezahlt hat. Dank seiner Motivation und Zielstrebigkeit kann er heute stolz auf sich sein: er hat es geschafft! Die Einstiegsmaßnahme ist beendet und am 1. August konnte er seinen Traum erfüllen und in die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik am Standort Idar-Oberstein starten. „Ich bin durch ‚Ich pack das!‘ in ein tolles Team aufgenommen worden. Mit der Hilfe meiner Arbeitskollegen konnte ich sehr schnell Fuß fassen und habe mich direkt wohlgefühlt. Das Schöne daran ist, dass ich jetzt, durch die Aufnahme in den regulären Ausbildungsbetrieb, weiter mit ihnen zusammen arbeiten kann“, berichtet glücklich der Neu-Azubi.

„Vorbildung ist zweitrangig; Einstellung, Motivation und Leistungsbereitschaft müssen stimmen, dann klappt es auch mit dem Ausbildungsplatz“, sagt Volker Lorenz, Ausbildungsleiter am Standort Idar-Oberstein. „Dank seines Engagements und den guten Leistungen, die er im letzten Jahr gezeigt hat, war für uns klar, dass Sami direkt im zweiten Ausbildungsjahr weiter machen kann.“

Seit August 2017 hatte der junge Mann an der Initiative „Ich pack‘ das!“ bei Westnetz in Idar-Oberstein teilgenommen. Die Qualifizierungsmaßnahme dauert ein Jahr. Ab 2004 besteht die Möglichkeit, bei Westnetz und ab 2014 auch am Standort Idar-Oberstein, einen Jugendlichen über das Programm für einen Ausbildungsplatz zu qualifizieren. Ziel ist es, Jugendlichen den Start ins Berufsleben zu ermöglichen, ihre Schlüsselkompetenzen wie technisches Verständnis und handwerkliche Fertigkeiten zu fördern, aber auch Grundsätze wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Teamgeist zu fördern.

„Ich pack’ das!“ stärkt das Selbstvertrauen und vermittelt die Fähigkeiten, die für eine erfolgreiche Berufsausbildung notwendig sind. Die Teilnehmer arbeiten gemeinsam mit den Azubis aus dem ersten Ausbildungsjahr in der Westnetz-Ausbildungsstätte und werden dabei von einem erfahrenen Ausbilder betreut. Regelmäßiger Berufsschulunterricht sowie Teamarbeit an gemeinsamen Projekten gehören ebenfalls dazu. Dabei erlernen die Jugendlichen handwerkliche Fertigkeiten, erwerben technisches Verständnis und viele weitere Qualifikationen, die für eine Ausbildung wichtig sind. Den Startschuss des Programms gibt eine Teamwoche, in der Teamgeist, Motivation und Durchhaltevermögen, aber auch kommunikative Fähigkeiten wie der Umgang mit Konflikten vermittelt werden.

Die Initiative „Ich pack‘ das!“ beginnt wieder im August 2019 am Westnetz-Standort Idar-Oberstein. „Ich kann jedem, der etwas Orientierung braucht und es eventuell auch einmal schwerer hatte, als andere, nur empfehlen, daran teilzunehmen“, spricht Saabiyeh sich für die Maßnahme aus.