Kirn,
17
März
2017
|
08:21
Europe/Amsterdam

Mitarbeiter von morgen gewinnen

Kirn

  • Westnetz-Ausbildungsstätte bot zwei Projekt-Aufgaben
  • Über 100 Teilnehmer besuchten den Studien- und Berufsorientierungstag

Ausbildungsbörse bei Westnetz in Kirn 2017
Im Bild: Zwei Interessierte Schüler beim Verdrahten einer Wechselschaltung.

Am Stand des Verteilnetzbetreibers Westnetz beim „Studien- und Berufsorientierungstag“ konnten interessierte Jugendliche ihr technisches Geschick unter Beweis stellen. Das Konzept des regionalen Arbeitskreises Schule-Wirtschaft Kirn und Idar-Oberstein lockte über 100 Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse aus der Stadt Kirn an. Es schließt die zeitliche Lücke in den Jahren, in denen die die reguläre Ausbildungsbörse, die jährlich abwechselnd in Idar-Oberstein oder Kirn stattfindet, nicht vor Ort veranstaltet wird.

Bei der Veranstaltung stellten Unternehmen an ihren Stationen verschiedene Ausbildungsberufe vor. Die Schüler hatten im Rotationsverfahren die Möglichkeit, von den Unternehmen angebotene, kleine Projekte zu durchlaufen. Die Westnetz-Ausbildungsstätte Idar-Oberstein bot dabei zwei Aufgaben an: eine Drahtbiegeübung und das Verdrahten einer Wechselschaltung. Insgesamt war reges Interesse am Stand des Verteilnetzbetreibers zu verzeichnen. Die bei der Veranstaltung spürbare Praxisnähe wurde von den Ausbildungsbetrieben und Schülern als positiv bewertet, konnten doch erste Kontakte zwischen Schülern und Unternehmen vor Ort direkt geknüpft werden. Informationen zu möglichen Praktika waren ebenfalls Inhalt der Darstellung, wie beispielsweise Einblicke in die Ausbildungsberufe der Westnetz.

Ausbildungsleiter Volker Lorenz zeigte sich zufrieden mit Resonanz: „Wir konnten einige gute Gespräche führen. Viele Jugendliche wollen sich zunächst in einem Praktikum vom Ausbildungsberuf überzeugen. Dabei helfen wir natürlich gerne.“

 

Beitrag teilen

Teilen auf: Twitter
Teilen auf: Facebook
Teilen auf: LinkedIn