Stolberg,
16
Juli
2021
|
20:28
Europe/Amsterdam

Netzbetreiber Westnetz und Regionetz sind weiterhin im Dauereinsatz

  • Die Wetterlage mit Starkregen führte zum Ausfall der Umspannanlage Binsfeldhammer

Durch die vom Tiefdruckgebiet „Bernd“ hervorgegangen starken Regenfälle wurde die Umspannanlage Binsfeldhammer mit bis zu 1,40 Meter Wasser von der Vicht überflutet. Dies führte zu einer automatischen Sicherheitsabschaltung der Anlage, so dass die Stromversorgung in Teilen des Stadtgebietes von Stolberg komplett ausgefallen ist.

In der Umspannanlage sind zwei 110.000-Volt-Transformatoren weiterhin spannungslos. Ein Betreten der Anlage ist erst nach den weiterhin andauernden Abpumparbeiten der eingedrungenen Wassermassen möglich.

Um die Umspannanlage Binsfeldhammer wieder in Betrieb nehmen zu können, ist nach Abpumpen eine Trocknung der elektrischen Betriebsmittel und Reinigung der Anlage notwendig. Alle verfügbaren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des örtlichen Netzbetreibers Regionetz und des vorgelagerten Netzbetreibers Westnetz sind seit Eintreten der Störung im Dauereinsatz, um die Versorgung zu sichern.

Bei Fragen zu den Medien: +49-201-12-23925