Osnabrück/Dortmund,
18
November
2021
|
11:46
Europe/Amsterdam

Neue 110-kV-Freileitung: Sperrung „Am Bahndamm“ für Bauarbeiten notwendig

  • Sperrung ab Mitte November bis voraussichtlich Anfang März 2022
  • Umleitung für Fußgänger und Radfahrer wird eingerichtet

Der Verteilnetzbetreiber Westnetz hat im September mit den Arbeiten für die Bau einer neuen 110-kV-Freileitung zwischen Belm und der Umspannanlage Baumstraße begonnen. Bei der Errichtung der 18 rund 30 bis 40 Meter hohen Hochspannungsmasten kommen Großgeräte (z.B. Großbohrgerät, Autokräne) zum Einsatz, für die aktuell Baustraßen angelegt werden. Um sichere, temporäre Zuwegungen zu den drei Mast-Baustellen entlang der Straße „Am Bahndamm“ zu ermöglichen, ist eine Komplettsperrung während der Bauarbeiten leider unumgänglich. Von Mitte November 2021 bis voraussichtlich Ende März 2022 wird die Straße – und damit auch ein Teil des Radschnellwegs Osnabrück-Belm – gesperrt. In Abstimmung mit den beteiligten Fachbereichen der Stadt Osnabrück wird eine alternative Fahrrad-/Fußgängerroute ausgewiesen: Von Osnabrück kommend führt diese Route ab Ende des Schlachthofstraße auf dem Radweg in Richtung Norden, knickt dann in Höhe der Wohnbebauung (Haster Weg) östlich ab, um schließlich parallel zum Haster Weg in südliche Richtung zu laufen, wo die Umleitung im Kreuzungsbereich Am Bahndamm/Haster Weg endet.

Westnetz und die beteiligten Bau-Dienstleister sind sehr bemüht, die Beeinträchtigungen für die Öffentlichkeit auf ein Mindestmaß zu reduzieren. So soll die Straße „Am Bahndamm“ beispielsweise während längerer Bauunterbrechungen (z.B. Jahreswechsel, Abbindezeiten der Betonfundamente) vorübergehend wieder freigegeben werden. Westnetz bittet für die Unannehmlichkeiten und Verkehrsbehinderungen während der Bauarbeiten um Verständnis.

Der Bau der neuen 110-kV-Freileitung zwischen Belm und der Umspannanlage Baumstraße ist der dritte und letzte Freileitungsneubau-Schritt eines umfangreichen Gesamtkonzeptes zur Neuordnung der Energieversorgung seitens des Verteilnetzbetreibers Westnetz im Gebiet der Stadt Osnabrück sowie der Gemeinde Belm im Landkreis Osnabrück. Die neue Freileitung ist die Weiterführung der 110-kV-Freileitung zwischen Belm und der Umspannanlage Powe, die im August fertiggestellt wurde. Bereits im Sommer 2020 wurde die neue Hochspannungsverbindung zwischen Belm und der Umspannanlage Lüstringen fertiggestellt. Grundlage für alle Baumaßnahmen ist der Planfeststellungsbeschluss, der durch die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am 30.05.2016 erlassen wurde.

Die Freileitungen in der Region, die nach der Inbetriebnahme der neuen Hochspannungsverbindungen nicht mehr benötigt werden, werden sukzessive außer Betrieb genommen und demontiert.

Für Fragen zum Projekt steht Westnetz der Öffentlichkeit unter der Rufnummer 0800 93786389 (kostenfrei) sowie unter die E-Mail‑Adresse leitungen@westnetz.de zur Verfügung