Neuss,
27
August
2021
|
09:07
Europe/Amsterdam

Neue Auszubildende bei Westnetz in Neuss

  • 15 junge Menschen beginnen ihre Ausbildung
  • Bewerbungen für das nächste Jahr schon jetzt möglich

Der Verteilnetzbetreiber Westnetz in Neuss heißt 15 wissbegierige und engagierte Auszubildende willkommen. Die jungen Erwachsenen gehen nun den ersten großen Schritt in den Beruf als Elektronikerin und Elektroniker für Betriebstechnik. Westnetz übernimmt auch die Auftragsausbildung für die Partnerunternehmen Stadtwerke Meerbusch-Willich, Netzgesellschaft Niederrhein, Infrastruktur Neuss und Stadtwerke Ratingen. In diesem Jahr starten aus diesen Unternehmen sechs Auszubildende.

Die Ausbildung beginnt mit einer Einführungswoche. Hier lernen die neuen Azubis sich nicht nur gegenseitig, sondern auch ihre Ausbilder und ihr neues Unternehmen kennen. Die Ausbilder Adrian Kampa, Frank Düring und Tobias Bayer freuen sich darauf, mit den jungen Menschen zu arbeiten und sie in den nächsten Jahren unterstützen zu dürfen. „Mit einer erfolgreichen Ausbildung legen Berufseinsteiger bei Westnetz das Fundament für ihre berufliche Zukunft. Wir freuen uns, dass wir den jungen Menschen eine hervorragende Perspektive für den Einstieg ins Berufsleben bieten können“, so Adrian Kampa, Leiter der Ausbildung am Standort Neuss. „Westnetz bleibt auch in Corona-Zeiten ein verlässlicher Anker für die Ausbildung des Nachwuchses im Rhein-Kreis-Neuss”, ergänzt Thomas Walkiewicz, Leiter des Regionalzentrums Neuss.

Das Regionalzentrum Neuss ist verantwortlich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Stromnetzen in Teilen des Rhein-Kreises Neuss, des Kreises Mettmann und des Kreises Viersen.

Hier werden aktuell rund 60 junge Menschen in den Ausbildungsberufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik und Kaufmann/-frau für Büromanagement ausgebildet. Auch für das Jahr 2022 bietet Westnetz Ausbildungsplätze an. Alle Informationen dazu unter ausbildung.westnetz.de.