Twist,
24
April
2020
|
12:43
Europe/Amsterdam

Neue Gasleitungen für Twist

Netzmeister Wolfgang Kleene an einer Baustelle in Twist-Bült

  • Stärkung der Versorgungssicherheit
  • 6300 Meter neue Rohrleitungen ersetzten alte PVC Rohre

Derzeit modernisiert Westnetz in Twist-Bült das Gasnetz. Neue Gasrohre aus HDPE (High Density Polyethylen) werden in die Erde gelegt. Sie sollen die bisherigen PVC Rohre ersetzen. „Die Westnetz GmbH investiert an dieser Stelle rund zwei Millionen Euro in die sichere Gasversorgung von Twist. Erste Arbeiten haben begonnen. Wichtig ist uns dabei, dass in jedem Fall die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden“ sagt Georg Narciß, Leiter Regionalzentrum Ems-Vechte der Westnetz GmbH.

„Die neuen Rohre aus HDPE sorgen nicht nur für eine weiterhin stabile Gasversorgung, sondern reduzieren gleichzeitig den Unterhaltungsaufwand. Die Firmen Jacob Leitungsbau, K&R Eilers, Beton+Monierbau und Einhaus Anlagenbau führen die Arbeiten im Auftrag der Westnetz durch“ sagt Carsten Wedy, Leiter Netzplanung im Regionalzentrum Ems-Vechte. Die Modernisierungsmaßnahmen sind im gesamten Ortsteil Twist-Bült vorgesehen.

Insgesamt werden rund 6300 Meter neue Gasrohre rund 80 cm tief in die Erde gelegt. In einem zweiten Schritt werden voraussichtlich im Herbst dieses Jahres insgesamt 251 Hausanschlüsse saniert. Wolfgang Kleene, Leiter Netzbereich Meppen erklärt: „Dazu müssen die Mitarbeiter das Haus betreten. Sie werden im Vorfeld mit den Bewohnern Termine vereinbaren und können sich ausweisen“. Eine Besonderheit dabei: Die Bodenbeschaffenheit in Twist macht bei diesen Arbeiten notwendig, eine „Moorschleife“ zu legen. Vor dem Eintritt in das Haus wird das Gasrohr in einer Schleife geführt. Bei Bodenbewegungen kann so eine Beschädigung der Gasrohre verhindert werden.

Baukoordinator Dirk Wessel mit einem Stück der neuen Gasrohre aus HDPE

Um die Beeinträchtigung der Anwohner in diesem Bereich so gering wie möglich zu halten, ist das Vorhaben in mehrere Abschnitte unterteilt. „Die ersten Baumaßnahmen haben in der vergangenen Woche bereits in der Friedhofstraße, der Kirchstraße und Auf dem Bült begonnen. Sie werden in offener Bauweise durchgeführt. Das komplette Vorhaben wird bis zum Jahresende abgeschlossen sein“ sagt der für dieses Projekt verantwortliche Baukoordinator Dirk Wessels.

Der erforderliche Zugang für Rettungsfahrzeuge und auch die Zufahrtsmöglichkeiten zu den Grundstücken werden jederzeit gewährleistet. Allerdings kann es tagsüber zu kurzen Verzögerungen des fließenden Verkehrs kommen. Auch kann der Zugang zu öffentlichen Parkplätze zeitweise durch Baufahrzeuge oder –Materialien blockiert sein.

Westnetz modernisiert regelmäßig die örtlichen Strom-, Gas, und Wassernetze. In der Region Ems-Vechte verantwortet Westnetz mit insgesamt acht Betriebsstellen Planung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von 12.400 Kilometern Strom-, 2.500 Kilometern Gas- und 170 Kilometern Wassernetz. Mitarbeiter an den Standorten in Bad Bentheim und Metelen sind vorwiegend für das Strom-, Gas- und Wassernetz in Teilen der Kreise Borken, Steinfurt, Grafschaft Bentheim sowie das Emsland zuständig. Insgesamt 130 Mitarbeiter sorgen in der Region Ems-Vechte für eine zuverlässige Energieversorgung.