Aldekerk,
18
September
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Neuer geräuschgedämmter Transformator geht in Aldekerk ans Netz

Mit einem Tieflader wird der 72-Tonnen schwere Transformator in Aldekerk angeliefert.

  • Westnetz tauscht Transformator aus
  • Gesamtinvestition von rund 810.000 Euro

Ein rund 72-Tonnen Energieschwergewicht, neun Meter lang, drei Meter breit und fast vier Meter hoch, hat in der Umspannanlage Aldekerk seinen neuen Standort bezogen. In dieser Station versorgen zwei Transformatoren mithilfe von Windenergie und einer Gesamtleistung von 70 MVA (Megavoltampere) den Bereich Kerken und das umliegende Gebiet. Einer der Transformatoren wird jetzt gegen einen neuen geräuscharmen, aber ebenso leistungsstarken Transformator, ausgetauscht. Der Austausch ist vonnöten, um die Vorschriften der technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (kurz: TA-Lärm) einhalten zu können.

„Bei internen, von Westnetz durchgeführten Geräuschmessungen, wurde festgestellt, dass einer der Transformatoren den Grenzwert für Geräuschimmissionen überschreitet. Nach mehreren technischen Prüfungen und Einstellungen des Transformators hat Westnetz sich entschlossen, den betroffenen Transformator gegen einen fabrikneuen auszutauschen“, erläutert Oliver Sauerbach, Leiter des Regionalzentrums Niederrhein.

Rund fünf Tage sind mit Vor-und Nacharbeiten für das Austauschprojekt vorgesehen. Ab dem 18. September steht ein 15-köpfiges Team vor Ort bereit, um den Transport und den Aus- und Einbau der Transformatoren zu steuern und zu überwachen. Der Wechsel der Energiekolosse bedeutet einen nicht unbeträchtlichen logistischen und technischen Kraftakt. Der neue Transformator wurde durch ein Spezialtransportunternehmen mit einem Schwertransporter aus Köln angeliefert. Das zuständige Team hievte das Schwergewicht vom Transporter auf seinen zukünftigen Platz in der Umspannanlage.

Während der Arbeiten in der Anlage gewährleistet Westnetz eine zuverlässige Stromversorgung für die Aldekerkener Bürger.