Kesseling,
22
September
2021
|
14:24
Europe/Amsterdam

Schnelles Internet für Ausweichdienstsitz der Verbandsgemeinde Altenahr

Westnetz verlegt einen FTTH-Glasfaseranschluss für den Ausweichdienstsitz der Verbandsgemeinde Altenahr in Kesseling. (Foto: Westnetz) 

  • Westnetz legt Glasfaserhausanschluss für Verwaltung der Verbandsgemeinde Altenahr in Gemeindehäusern von Kesseling 
  • Highspeed-Internet mit Übertragungsraten im Gigabitbereich  

Das Hochwasser hat einen großen Teil der Infrastruktur im Ahrtal zerstört, besonders betroffen ist die Verbandsgemeinde Altenahr. Durch die Flutwelle wurden zahlreiche Gebäude in Altenahr und den Gemeinden entlang der Ahr stark beschädigt oder zerstört. So auch das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Altenahr in der Roßbergstraße. Ein Teil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung hat ihren Dienstsitz auf unbestimmte Zeit in zwei Gemeindehäuser in die Kirchstraße und Weidenbachstraße nach Kesseling verlegt. Westnetz unterstützte den Umzug und hat innerhalb kürzester Zeit vor Ort einen Glasfaserhausanschluss gelegt und die Gebäude mit dem Breitbandnetz verbunden.

Der Verteilnetzbetreiber stellte für die Anbindung der Gebäude an das Glasfasernetz einen neuen Glasfaserverteilerschrank auf und verlegte die Glasfaserkabel in der technisch modernsten Variante „Fiber to the Home (FTTH)“, direkt bis in die Gebäude. Dadurch sind wesentlich schnellere Datenübertragungen möglich, denn die letzte Meile bis ins Haus wird nicht mit einem herkömmlichen Kupferkabel überbrückt, sondern komplett über Glasfaser angebunden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde profitieren somit von Übertragungsraten im Internet von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde.

„Innerhalb kürzester Zeit haben wir die Gemeindehäuser ans Glasfasernetz anschließen können. Es war uns ein wichtiges Anliegen, die Verbandsgemeinde Altenahr schnellstmöglich bei der Wiederaufnahme ihrer Tätigkeit zu unterstützen“, sagt Netzplanungsingenieur Benedikt Eulgem von Westnetz.