Saffig,
11
April
2018
|
17:03
Europe/Amsterdam

Schüler lernen von Azubis

Auszubildender Timo Heinz beim „Energieunterricht“ mit Schülerinnen und Schülern der Realschule Mendig im Rahmen eines Workshops im Aus- und Weiterbildungszentrum der Westnetz in Saffig.

  • Ein Tag voller Energie im Ausbildungszentrum der Westnetz in Saffig
  • Realschüler aus Mendig experimentieren und forschen

Einen Tag voller Energie gab es für die Schüler der Realschule Plus in Mendig. Westnetz-Auszubildende des zweiten Ausbildungsjahres schlüpften dabei in die Rolle der Lehrer auf Zeit. 22 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse besuchten im Rahmen des „TuN-Kurses (Technik und Naturwissenschaften) das Aus- und Weiterbildungszentrum der Westnetz in Saffig und übten sich im Umgang mit der Technik. „Uns ist es wichtig, dass der Forscherdrang der Jugendlichen für naturwissenschaftlich-technische Themen geweckt wird und sie sich für Energie begeistern“, erläutert Reiner Hürter, der die Klassen an ihrem Praxistag gemeinsam mit Fachlehrer Mirco Reiz begleitet.

Wie kommt der Strom in die Steckdose? Wie funktioniert ein Windrad? Für den Energieunterricht stellte Westnetz verschiedene Experimentierkoffer bereit. Die Lernkoffer zu den Themen Brennstoffzelle, Solarthermie, E-Mobilität und Erneuerbare Energien enthalten anschauliche Gerätschaften und Materialien für Experimente im Energieunterricht. So konnten die Jugendlichen unter Anleitung der Westnetz-Auszubildenden selbst Labornetze mit mehreren erneuerbaren Energien aufbauen und die Energiewelt durch Grundlagenversuche besser verstehen. „Das Thema alternative Energien und das Konzept zum selbständigen Heranführen und Experimentieren passt gut in unser naturwissenschaftliches Unterrichtsmodell“, sagte Fachlehrer Mirco Reiz abschließend.

Durch den Energieunterricht wird die Schulpatenschaft zwischen Westnetz und der Realschule Plus in Mendig mit Leben erfüllt. Weitere Unterrichtseinheiten finden mit allen fünf an der Kooperation teilnehmenden Partnerschulen aus Andernach, Mayen, Plaidt und Polch statt. Darüber hinaus bietet Westnetz interessierten Jugendlichen das ganze Jahr über die Möglichkeit eines in der Regel zweiwöchigen Betriebspraktikums. Zusätzlich haben Schulen die Möglichkeit, verschiedene Experimentierkoffer rund um das Thema Energie für den Unterricht kostenfrei auszuleihen. Weitere Informationen zum Angebot unter www.3malE.de.

Am Standort Saffig werden aktuell 46 junge Menschen in den Berufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik und Industriekaufmann/-frau ausgebildet. 15 neue Auszubildende kommen in diesem Jahr noch hinzu. Zudem werden auch Jugendliche, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, durch das Projekt „Ich pack‘ das!“ an die Berufsreife herangeführt. Weitere Informationen unter westnetz.de/karriere.