Siegen,
05
März
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Sechs Fachkräfte beenden erfolgreich ihre Ausbildung

Westnetz gratuliert den sechs neuen Elektro-Fachkräften: Max Arndt, Jannik Hatzfeld, Johannes Seichter (links, von vorne) sowie Deborah Hartmann, Alexander Müller und Simon Schlabach (rechts, von vorne).

  • Verteilnetzbetreiber Westnetz bietet jungen Elektronikern für Betriebstechnik neue berufliche Perspektiven

Sechs junge Menschen haben es geschafft. Erfolgreich haben sie ihre Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik beim Verteilnetzbetreiber Westnetz am Standort Siegen beendet. Spannende Herausforderungen und wichtige Erfahrungen liegen nun hinter ihnen. Anlässlich der Lossprechungsfeier erhielten sie ihre Zeugnisse und Prüfungsergebnisse.

„Die Ausbildung bei Westnetz war für mich ein guter Start ins Berufsleben. Ich habe viel gelernt und konnte mich sehr gut weiterentwickeln“, sagte Deborah Hartmann, Elektronikerin für Betriebstechnik. Hartmann hat nicht nur das beste Schulzeugnis in ihrem Fachbereich erworben, sondern hat gleichzeitig mit ihrem Ausbildungskollegen Johannes Seichter als IHK-Prüfungsbeste mit der Note eins abgeschlossen. „Ich freue mich nun auf meine weitere berufliche Tätigkeit in der Telefonischen Störungsannahme Siegen. Hier bieten sich noch viele spannende Themen, die ich gerne kennenlernen möchte“, sagte Hartmann.

Zur erfolgreich bestandenen Prüfung gratulierte auch Edgar Maaßen, Leiter Technische Aus- und Weiterbildung Mitte, und betonte die immense Bedeutung einer beruflichen Ausbildung als Grundlage für einen erfolgreichen Lebensweg: „Die Ausbildung bei Westnetz entspricht modernsten Standards. Neben ihrem Wissen und ihren Kenntnissen haben die Auszubildenden auch Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt die Freude an der Arbeit vermittelt bekommen. Das alles ermöglicht den jungen Menschen einen guten Start in das Berufsleben. Für uns ist es wichtig, Verantwortung in der Region zu übernehmen und den jungen Leuten nicht nur eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, sondern ihnen auch im Anschluss daran eine berufliche Perspektive zu geben.“

Ausbildungsleiter Andreas Petri zeigte sich von den Leistungen und dem Engagement der Absolventen beeindruckt und freute sich über die erfolgreichen Abschlüsse. Er sagte: „Das ist ein Ergebnis, auf das wir stolz sein können. Sowohl in der technischen Ausbildungswerkstatt als auch bei den Betriebseinsätzen werden unsere Auszubildenden auf die Anforderungen eines Verteilnetzbetreibers für die Strom- und Gasnetze intensiv vorbereitet.“

Die neuen Elektroniker für Betriebstechnik sind Max Arndt, Deborah Hartmann, Jannik Hatzfeld, Alexander Müller, Simon Schlabach und Johannes Seichter.

Mit Start im August 2018 bietet Westnetz wieder attraktive Ausbildungsplätze an. Infos und Bewerbungen unter www.westnetz.de/ausbildung