Saffig,
16
Juli
2021
|
16:06
Europe/Amsterdam

Stadt Mayen nach Unwetter wieder mit Strom versorgt

  • Verteilnetzbetreiber Westnetz schließt Mayen ans Stromnetz an
  • Strom fließt bald wieder für alle Haushalte

Durch die Flut-Katastrophe in Rheinland-Pfalz ist die Netzinfrastruktur in vielen Ortschaften zusammengebrochen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westnetz arbeiten seit Mittwoch mit Hochdruck an der Wiederversorgung. Am Donnerstag konnte Westnetz in der Stadt Mayen die Stromversorgung zum größten Teil wieder herstellen.

In Mayen fielen am Mittwoch durch Starkregen und Überflutung sechs Ortsnetzstationen aus, so dass die gesamte Stromversorgung in der Stadt unterbrochen war. Kolleginnen und Kollegen der Westnetz sind seit Mittwochabend im Dauereinsatz und konnten bereits am Donnerstag die Stromanlagen in der Stadt wieder in Betrieb nehmen. Derzeit laufen die Restarbeiten und sobald die Feuerwehr ihre Freigabe zur Zuschaltung erteilt hat, kann Westnetz die noch unterversorgten Haushalte wieder ans Stromnetz anschließen.

Westnetz arbeitet mit Hochdruck an der Wiederherstellung der Stromversorgung im gesamten Netzgebiet. Die Landkreise Vulkaneifel und Ahrweiler waren von der Flut-Katastrophe am schlimmsten betroffen. Die Reparaturarbeiten bei Westnetz werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Über Notversorgungen oder Umschaltungen im Netz ist Westnetz bestrebt, vielerorts die Menschen schnellst möglich mit Strom zu versorgen.

Bei Fragen zu den Medien: +49-201-12-23925