Hochsauerlandkreis,
18
Januar
2018
|
16:56
Europe/Amsterdam

Stromausfälle durch Sturmtief Friederike im Hochsauerlandkreis

  • Zahlreiche Haushalte ohne Strom
  • Reparaturarbeiten durch Straßensperrungen erschwert

Das Sturmtief Friederike hat im Netzgebiet des innogy-Verteilnetzbetreibers Westnetz zu ca. 20 Störungen in der Mittelspannung und zahlreichen weiteren Stromausfällen im Niederspannungsbereich geführt. Derzeit sind Teilgebiete von Arnsberg, Meschede, Brilon, Schmallenberg und Winterberg betroffen.

Auf Grund der Wettersituation wurde das im Einsatz befindliche Personal durch Westnetz verstärkt. Rund 40 Mitarbeiter der Westnetz und der Partnerunternehmen sind im Einsatz, um die Stromversorgung so schnell wie möglich wiederherzustellen.

Die Mitarbeiter arbeiten unermüdlich daran, die wetterbedingten Störungen zu beheben. Die teilweise schweren Orkanböen behindern die schnelle Störungsbeseitigung. Immer mehr Bundes-, Landes- und Ortsstraßen sind blockiert und erschweren die Erreichbarkeit der Leitungen und Anlagen.

Die Reparaturarbeiten an den defekten Stromleitungen und Anlagen dauern an und werden voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Verständnis.