Tiefenthal,
04
Dezember
2019
|
11:35
Europe/Amsterdam

Tiefenthal dank Breitbandausbau fit für die Zukunft

Ulf Pees (links), Ortsbürgermeister von Tiefenthal, Thomas Waldmann (2.v.l.), Netzplaner bei Westnetz im Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück, Tim Jakobs, Bauleiter der Arslan Group, Arno Bumke, 2. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Kreuznach, Julian Grabe (2.v.r.), Dillig Ingenieure GmbH, sowie Resat Arslan (rechts), Geschäftsführer der Arslan Group, verschaffen sich einen Überblick über die geplante Baustelle in Tiefenthal.

  • Bauarbeiten beginnen in der zweiten Kalenderwoche 2020
  • Surfen ohne Ladepausen – bis zu 300 Megabit pro Sekunde

In der zweiten Kalenderwoche 2020 wird der Verteilnetzbetreiber Westnetz in Tiefenthal mit den Bauarbeiten zum Breitbandausbau beginnen. Es wird gebaggert und gebohrt - damit alle unterversorgten Adressen in den 75 Gemeinden des kreisweiten NGA-Projektes (Next Generation Access) mit schnellem Internet versorgt werden können. Die Firma Arslan aus Wittlich arbeitet im Auftrag der Westnetz und wird die Arbeiten durchführen.

Ulf Pees, Ortsbürgermeister von Tiefenthal, traf sich mit Thomas Waldmann, Netzplaner bei Westnetz im Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück, sowie Julian Grabe, Dillig Ingenieure GmbH, an einer der geplanten Baustellen in der Gemeinde, um den Baubeginn zu besprechen. Anfang 2020 wird das Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück hier mit dem Ausbau des Breitbandnetzes beginnen.

Die Tiefbauarbeiten sollen bis zum März 2020 abgeschlossen sein, dann wird mit dem Einblasen der Glasfaserkabel begonnen. Voraussichtlich bis Ende November 2020 sollen alle unterversorgten Adressen in Tiefenthal an das FTTH-Netz (Fiber to the Home) angeschlossen sein. Die moderne Technik bringt viele Vorteile für die Endverbraucher mit sich, zum einen gewährleistet sie die höchstmögliche Verfügbarkeit, eine gleichbleibend stabile Datenübertragungsrate auch bei größerer Distanz zum Verteiler. Selbst bei steigender Nutzerzahl bleibt die Übertragungsrate konstant. So erhalten die Anwohner Übertragungsraten von derzeit bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Dann stehen den Anwohnern Übertragungsraten von 300 Megabit pro Sekunde und mehr zur Verfügung.

Für eventuelle Erschwerungen im Baustellenbereich bittet Westnetz um Verständnis. Die Arbeiten sind notwendig, um die Anschlussnehmer der Ortsgemeinde Tiefenthal mit Breitband zu versorgen.