Düren,
16
Januar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Trinkwasserleitung in Quadrath‑Ichendorf wird erneuert

  • Bauarbeiten des zweiten Teilabschnittes starten Montag
  • Maßnahme im Vorfeld der Umgestaltung Ahestraße notwendig
  • Vollsperrung wird eingerichtet

Westnetz wird ab Montag, 22. Januar im Bergheimer Stadtteil Quadrath-Ichendorf entlang der Kreisstraße 34 (Ahestraße) im zweiten Teilabschnitt eine Trinkwasserversorgungsleitung auf einer Länge von rund 200 Metern erneuern.

Gearbeitet wird in den nächsten Wochen zwischen der Kreuzung „Am Wildwechsel“ bis zur Brücke über die kleine Erft.

Vollsperrung
Für die Durchführung der Baumaßnahme wird die Ahestraße ab der Kreuzung „Am Wildwechsel“ bis zum Kreisverkehr „Oleanderstraße“ bis voraussichtlich Mitte April gesperrt.

Anlieger können ihre Wohnungen und Grundstücke in dieser Zeit nur aus einer Richtung erreichen, zunächst aus Richtung Ahe kommend – später aus Richtung Quadrath-Ichendorf.

Westnetz wird die Anwohner über Versorgungsunterbrechungen im Zuge der Arbeiten rechtzeitig informieren.

Hintergrund der Baumaßnahme
Die Kreisstraße 34 in Quadrath-Ichendorf wird durch den Rhein-Erft-Kreis ausgebaut und umgestaltet. 2017 hatte Westnetz dort bereits 700 Meter Trinkwasserleitung und 540 Meter Gasleitung erneuert.