Saffig,
30
November
2021
|
12:06
Europe/Amsterdam

Unwetter Bernd: Westnetz setzt nun auch Stromnetz in der Verbandsgemeinde Altenahr wieder instand

  • Versorgungssicherheit für das Ahrtal gewährleistet
  • Neue Ortsnetzstationen verstärken und sichern das Stromnetz. 

Nachdem Westnetz das durch die Unwetterkatastrophe stark beschädigte Stromnetz in der Verbandsgemeinde Adenau wieder instand gesetzt und die Stromversorgung der Ortsgemeinden gesichert hat, meldet der Verteilnetzbetreiber nun auch in der Verbandsgemeinde Altenahr einen weiteren Erfolg beim Wiederaufbau des Netzes

Das Hochwasser hatte wichtige Netzanlagen der Westnetz in Mayschoß-Lochmühle, Mayschoß-Laach und in Richtung Reimerzhoven vollständig zerstört. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Energieunternehmens haben nun die Ortsetzstationen komplett erneuert sowie neue Kabel in der Mittel- und Niederspannung der betroffenen Bereiche verlegt. Gleichzeitig wurden Leerrohre für einen zukünftigen Ausbau des Glasfasernetzes ins Erdreich mit eingebracht.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den vom Hochwasser betroffenen Orten bei der Instandsetzung des Stromnetzes engagiert im Einsatz. Durch die neu installierten Ortsnetzstationen können wir die Versorgungssicherheit in der Verbandsgemeinde Altenahr gewährleisten und sind für die kalten Wintermonate gut gerüstet“, erklärt Mario Retterath, Leiter Netzplanung bei Westnetz. „Mit dieser Baumaßnahme haben wir unser Ziel, die Herstellung der sogenannten „n-1-Sicherheit“ im Stromnetz, erreicht.“

Der Fachbegriff „n-1-Sicherheit“ bedeutet, dass das Stromnetz jederzeit den Ausfall einer Leitung verkraften kann, ohne dass es zu größeren Stromausfällen kommt. Das heißt konkret: Ist eine Leitung defekt, muss eine andere Leitung einspringen können. Sie verhindert, dass die Stromversorgung unterbrochen wird. Das „n-1-Prinzip“ ist oberstes Ziel bei der Planung und dem Betrieb des Stromnetzes von Westnetz.

Der Verteilnetzbetreiber hat in den ersten Tagen nach der Flutkatastrophe im Ahrtal die Stromversorgung der Verbandsgemeinden Adenau und Altenahr weitestgehend provisorisch wiederhergestellt, um die Menschen schnellst möglich mit Strom versorgen zu können. Dabei wurde eine systematische Instandsetzung des Netzes und die Wiederherstellung der „n-1-Sicherheit“ in kürzester Zeit vorangetrieben.