Siegen,
27
August
2019
|
15:37
Europe/Amsterdam

Westnetz: 11 junge Leute starten in ihre Ausbildung

Bei Westnetz starten in diesem Jahr wieder elf junge Leute in ihre Ausbildung und erleben dabei spannende Einblicke in die Strom- und Gasversorgung.

  • Elektroniker/in für Betriebstechnik und Industriekaufmann/-frau
  • Für Ausbildungsstart 2020 jetzt bewerben

Bei Westnetz starten in diesem Jahr wieder elf junge Leute in ihre Ausbildung und erleben dabei spannende Einblicke in die Strom- und Gasversorgung.

Auch in diesem Jahr starten bei Westnetz wieder elf junge Leute in ihre technische und kaufmännische Ausbildung. Damit konnten alle Ausbildungsplätze beim Verteilnetzbetreiber für die Strom- und Gasnetze wieder gut besetzt werden. Für den Berufsstart im Sommer 2020 können sich junge Menschen auf die beiden angebotenen Berufe Elektroniker/in für Betriebstechnik und Industriekauffrau bzw. Industriekaufmann unter www.westnetz.de/ausbildung  immer noch bewerben. Bei Westnetz am Standort Siegen werden aktuell 41 junge Menschen ausgebildet.

Ein Praktikant mit Migrationshintergrund hat die Einstiegsqualifikation im Rahmen des Programms „Ich pack das“ für die Elektroniker-Ausbildung erhalten. In Kooperation für ein Siegener Unternehmen bildet Westnetz einen Elektroniker aus. Die Ausbilder im gewerblich-technischen Bereich, Andreas Petri und Manuel Berndes, und Sylva Dilling für die Industriekaufleute, freuen sich mit den jungen Menschen zu arbeiten und sie in den nächsten Jahren unterstützen zu dürfen. „Wir sind sehr froh, dass so viele junge Menschen bei uns ins Berufsleben starten. Wir brauchen den Nachwuchs und werden auch in Zukunft weiter in die Ausbildung am Standort Siegen investieren“, sagte Dilling. Neben Strom und Gas gewinnt der Breitbandausbau per Glasfaser in der Region immer mehr an Bedeutung. Westnetz baut dieses Geschäftsfeld in den nächsten Jahren weiter aus.