23
Juli
2021
|
10:23
Europe/Amsterdam

Westnetz baut Glasfasernetz in Mendig aus

  • Tiefbauarbeiten starten Anfang August
  • Rund 220 Wohneinheiten erhalten Zugang zum schnellen Internet

Die Westnetz GmbH verlegt im Auftrag der Westenergie Breitband GmbH in Teilbereichen von Mendig Glasfaserkabel für den Zugang zum schnellen Internet. Westnetz hat bereits in den letzten Jahren im Rahmen des geförderten NGA-Breitbandausbaus (NGA = Next Generation Access) ein Glasfasernetz in der Stadt verlegt. Nun hat die Westenergie Breitband GmbH einen eigenwirtschaftlichen Ausbau für die Stadt Mendig geplant und den Verteilnetzbetreiber Westnetz mit der Baumaßnahme beauftragt, damit zukünftig noch mehr Bürgerinnen und Bürger von der schnellen Datenautobahn profitieren.

Der Ausbau erfolgt in der technisch modernsten Variante „Fiber to the Home“ (FTTH), was bedeutet, dass die Glasfaserkabel direkt bis ins Gebäude verlegt werden. Die Hochleistungsanschlüsse des Internets garantieren Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde, für Gewerbe und Industrie sind spezielle Übertragungsraten im Gigabitbereich möglich. Dem Ausbau war eine Vermarktungsphase vorrausgegangen, bei der eine bestimmte Quote an FTTH-Bestellungen erfüllt werden musste, um das Projekt in Mendig umzusetzen.

Westnetz wird nun die Glasfaserkabel in zwei Bauabschnitten in das Erdreich einbringen. In der ersten Bauphase werden folgende Straßen an das schnelle Netz angebunden: Aktienweg, Amselweg, Blumenstraße, Eichenweg, Heinrich-Heine-Straße, Hochsteinstraße, Hospitalstraße, Im Hostert und Thürer Straße. Ab Anfang August werden die Tiefbauarbeiten aufgenommen.

Für die Ausbaumaßnahme werden sechs bereits bestehende Glasfaserverteilerschränke um zwei weitere ergänzt und das Glasfasernetz um rund 700 Meter erweitert. In Summe können somit rund 220 Wohneinheiten an das schnelle Internet angeschlossen werden. Die Inbetriebnahme der Internetanschlüsse erfolgt voraussichtlich Anfang des ersten Quartals 2022. Westnetz bittet um Verständnis für Beeinträchtigungen während der Bauphase. Darüber hinaus wird der Verteilnetzbetreiber alle Vorbereitungen treffen, um in 2022 die Realschule Plus in Mendig an das schnelle Internet anschließen zu können. Die Anbindung der Bildungseinrichtung wird im Rahmen einer geplanten Modernisierung des Stromnetzes erfolgen. Somit kann Westnetz tiefbautechnisch Synergien nutzen und die Beeinträchtigung für die Bürgerinnen und Bürger möglichst gering halten.
Der zweite Bauabschnitt zum Ausbau des Glasfasernetzes in Mendig erfolgt im 1. Quartal 2022.

Alle Anwohnerinnen und Anwohner, die einen schnellen Internetanschluss erhalten können, werden per Post von Westenergie Breitband über den Ausbau und das Produktangebot informiert. Darüber hinaus gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 bereits Auskunft über die Produkte und Leistungen. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.eon-highspeed.com