Arnsberg,
08
Dezember
2021
|
09:49
Europe/Amsterdam

Westnetz erweitert Fuhrpark mit Hubsteiger

  • Neuen Hubsteiger mit Arbeitsbühne im Regionalzentrum Arnsberg
  • Einsatz bei Wartungen, Reparaturen und Instandhaltungen

Die Westnetz GmbH investierte in ihren Fuhrpark und schaffte sich einen neuen Hubsteiger mit Arbeitsbühne an. Mit modernster Technik soll das Fahrzeug am Standort Arnsberg eingesetzt werden und bei Freileitungsarbeiten im 1-30kV Netz unterstützen.

Bei dem Ruthmann-Steiger handelt es sich um das Modell TBR230 S7 auf Mercedes-Benz 923AF Atego 4x4 mit einer Singlebereifung und maximalen Beladungslast von 10,5 Tonnen. Als Arbeitsbühne dient ein Korb, welcher am Teleskopmast befestigt ist, sich in der Höhe verstellen sowie horizontal schwenken lässt. Die Arbeitskorbfläche kann mit bis zu 250 Kilogramm belastet werden und bietet für den Bediener und einem Kollegen mit Arbeitsmaterial ausreichend Platz.

„Mit einer Arbeitshöhe von 23,5 Metern und einer seitlichen Reichweite von über 17 Metern werden Instandhaltungen, Reparaturen und Wartungen in Höhe verrichtet. Die ausfahrbaren Stützen werden individuell an den Boden angepasst und erleichtern uns die Arbeiten an schwierigen Einsatzorten z.B. an Hanglagen.“, erklärte Rolf Dicke, Mitarbeiter der Westnetz GmbH.

Durch den Hubsteiger können im Fall einer Versorgungsunterbrechung Störungen schneller behoben werden, denn eine sichere und zuverlässige Energieversorgung ist dem Energieunternehmen sehr wichtig.