Essen und Wesel,
28
Mai
2019
|
17:01
Europe/Amsterdam

Westnetz führt DKMS-Registrierungsaktion anlässlich Weltblutkrebstages durch

v. r. Daniela Tielemann, Dr. Stefan Küppers, Thomas Kohlstrung, Thomas Aundrup, Dr. Matthias Krumbeck, Andrea Kockskämper; Thomas Marx; Brigitte Hintzen-Elders, Melina Mühlenweg sind nun auch in der Datenbank der DKMS.

  • In Kooperation mit der DKMS können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Westnetz als Stammzellenspender registrieren
  • Gemeinsam gegen Blutkrebs

Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs, jeder zehnte Patient sucht jedoch vergeblich nach einem Stammzellenspender. Um als passender Spender identifiziert werden zu können, ist eine Registrierung bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) unausweichlich. Aus diesem Grund und anlässlich des Weltblutkrebstages am 28. Mai führte der Verteilnetzbetreiber Westnetz an den Standorten Essen und Wesel eine Registrierungsaktion in Kooperation mit der DKMS durch.

Die 35€ Registrierungskosten pro Mitarbeiter übernahm hierbei der Verteilnetzbetreiber. „Im Kampf gegen den Blutkrebs sollten wir alle zusammenhalten, weshalb ich mich umso mehr freue, dass sich heute so viele unserer Mitarbeiter als Stammzellenspender registriert haben“, da sind sich beide Leiter der Regionalzentren Niederrhein und Ruhr einig. Oliver Sauerbach, Leiter des Regionalzentrums Niederrhein, ist selbst bereits seit einigen Jahren bei der DKMS registriert. Dr. Kai-Uwe Dettmann, Leiter des Regionalzentrums Ruhr, ist dank dieser Aktion nun ebenfalls in der Stammzellspenderdatei erfasst. Über sechzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligten sich an der vom Unternehmen initiierten Aktion.

Mit großem Engagement beteiligten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Westnetz an der Registrierungsaktion. Bianca Enge, Mitarbeiterin der Westnetz, berichtet: „Die enorme Hilfsbereitschaft unserer Kolleginnen und Kollegen ist wirklich überwältigend. Wir hoffen sehr, gemeinsam den betroffenen Patienten Kraft und Zuversicht spenden zu können.“

Die DKMS gemeinnützige GmbH ist eine deutsche gemeinnützige Organisation. Haupttätigkeitsfeld ist die Unterstützung von Knochenmarkspenden, um die Heilungschancen der an Leukämie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen des blutbildenden Systems Erkrankten zu verbessern.