Plaidt/Saffig,
31
Januar
2020
|
13:53
Europe/Amsterdam

Westnetz gratuliert acht jungen Fachkräften

Die frischgebackenen Nachwuchskräfte freuten sich über den Abschluss ihrer Ausbildung bei Westnetz. (Foto: Westnetz)

  • Azubis beenden Ausbildung in Plaidt/Saffig mit Bravour

Endlich ist es soweit. Acht junge Menschen haben ihre Ausbildung bei dem Verteilnetzbetreiber Westnetz am Standort in Plaidt/Saffig erfolgreich beendet. Im gewerblich-technischen Bereich freuten sich sieben junge Kollegen über die bestandene Prüfung zum Elektroniker für Betriebstechnik: Daniel Boos, Niklas Benz, Nils Günther, Antonio Cornejo Müller, Timo Heinz, Marco Janzen und Niklas Jüngling.

Eva-Maria Klein hat ihre Ausbildung zur Industriekauffrau ebenfalls mit Erfolg abgeschlossen.

Ralph Haubrich (Personalleiter der Westnetz in Rheinland-Pfalz), Jan Bruhn (Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums Rauschermühle), Edwin Schick (Leiter des Regionalzentrums Rauschermühle), Uwe Genn (Betriebsratsvorsitzender der Rauschermühle) und Linda Lauxen (Jugend- und Auszubildendenvertretung) gratulierten den neuen Fachkräften zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung.

In einer kurzen Ansprache betonte der Personalleiter Ralph Haubrich die immense Bedeutung einer beruflichen Ausbildung als Grundlage für einen erfolgreichen Berufsweg. „Die Ausbildung bei Westnetz entspricht modernsten Standards. Neben ihrem Wissen und ihren Kenntnissen haben die Auszubildenden auch Teamgeist, Engagement und nicht zuletzt den Spaß an der Arbeit vermittelt bekommen. Das alles ermöglicht den jungen Menschen einen guten Start in das Berufsleben.“

Auch Betriebsratsvorsitzender Uwe Genn weiß aus eigener Erfahrung die Bedeutung eines guten Abschlusses und einer hohen Ausbildungsqualität zu schätzen: „Qualifizierte Mitarbeiter bilden das Fundament und Herz des Unternehmens. Wir sind stolz auf die guten Abschlüsse unserer Auszubildenden. In den letzten Jahren haben die Auszubildenden gezeigt, dass sie großes Engagement, den nötigen Ehrgeiz und die dazu gehörige Leistungsbereitschaft haben, um ihre Ausbildung erfolgreich zu beenden.“

Die Absolventen von Westnetz erhalten im Anschluss an die Ausbildung das Angebot eines befristeten Jahresvertrages, um erste Berufserfahrungen zu sammeln. „Für uns ist es wichtig, als Unternehmen Verantwortung in der Region zu übernehmen und den jungen Leuten nicht nur eine fundierte Ausbildung zu ermöglichen, sondern ihnen auch im Anschluss daran eine berufliche Perspektive zu geben“, erläuterte Edwin Schick.

Westnetz bildet am Standort Rauschermühle in Plaidt/Saffig aktuell 45 junge Menschen in den Ausbildungsberufen Elektroniker/-in für Betriebstechnik und Industriekaufmann/-frau aus. Zusätzlich bietet das Unternehmen Plätze für das duale Studium der Elektrotechnik sowie für das Einstiegsqualifizierungsprogramm „Ich pack das“ an. Weitere Informationen finden Sie unter westnetz.de/karriere