Saffig,
02
Februar
2018
|
00:00
Europe/Amsterdam

Westnetz legt Leerrohre für ein schnelles Internet

  • Tiefbauarbeiten starten in der Ortslage von Saffig
  • Bauarbeiten dauern bis zur Jahresmitte 2018 an

Die Bürger der Ortsgemeinde Saffig in der Verbandsgemeinde Pellenz sind dem schnellen Internet einen Schritt näher: Um künftig eine bessere Breitbandversorgung zu realisieren, verlegt der Verteilnetzbetreiber Westnetz Leerrohre für schnelles Internet in der Ortslage von Saffig. Für die Bürger stehen dann künftig Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde und mehr zur Verfügung. Die Tiefbauarbeiten starten in der Neuwieder und Kettiger Straße in Saffig und werden von der Firma Ruppert aus Esch durchgeführt. Für die Breitbanderschließung in der Ortslage von Saffig investiert das Energieunternehmen 600.000 Euro. Dafür werden 8.200 Meter Glasfaserkabel und fünfzehn Kilometer Leerrohre verlegt sowie vier Multifunktionsgehäuse und zehn Kabelverteilerschränke aufgestellt.

In einigen Straßenzügen wird der Glasfaserausbau in der technisch modernsten Variante realisiert: ein Glasfasernetz mit direkter Glasfaseranbindung bis in das Haus. Die Kabel werden direkt bis zum Gebäude verlegt. FTTB steht für „Fiber to the Building“, da die komplette Anbindung bis zum Objekt in Glasfaserleitungen erfolgt. Somit stehen dort Geschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit zur Verfügung.

Der Einzug der Glasfaserkabel erfolgt an vier neu aufgestellten Multifunktionsschränken. Die Kabel werden mit einem Druckluftkompressor in die Leerrohre „eingejettet“. Dabei erzeugt der Kompressor im Rohr, durch das die Kabel transportiert werden, einen starken Luftstrom. Mit dieser Technik können an einem Stück bis zu 2.000 Meter Glasfaserkabel mit einer Geschwindigkeit von rund 70 Metern in einer Minute eingeblasen werden.

Die Baumaßnahme soll bis zur Jahresmitte 2018 fertig gestellt sein. Im jeweiligen Baustellenbereich kann es zu Beeinträchtigungen kommen. Das Unternehmen bittet um Verständnis.

Für Rückfragen steht Michael Hirt unter der Telefonnummer 02632/93-2216 zur Verfügung.