Düren,
12
Februar
2019
|
14:11
Europe/Amsterdam

Westnetz-Mitarbeiter unterstützen Verein „Wünschdirwas“

Von den Westnetz-Betriebsräten Harald Ruyters (rechts) und Harald Bauer erhält Bianca Kerres, Repräsentantin von Wünschdirwas e.V. im Rhein-Erft-Kreis, den Spendenscheck.

  • Geldspende von 1.000 Euro wurde übergeben

Mit 1.000 Euro unterstützen Mitarbeiter aus der Westnetz, Verteilnetzbetreiber der innogy, den Verein „Wünschdirwas“. Der Verein nutzt Spenden, um schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche zu erfüllen.

So übergab der Betriebsratsvorsitzende der Westnetz, Harald Ruyters, zusammen mit seinem Betriebsratskollegen Harald Bauer den Scheck an Bianca Kerres, ehrenamtliche Repräsentantin des Rhein-Erft-Kreises.
Mit der Spende kann Wünschdirwas gleich drei Wünsche erfüllen und Kinderaugen zum Strahlen bringen: ein Fotoshooting, einen Hubschrauberflug und einen Zoobesuch.

„Dieser Betrag stammt aus der Restcentkasse“, erläutert Harald Ruyters die Aktion. „Ungefähr 300 Westnetz-Mitarbeiter aus Düren und Brauweiler beteiligen sich daran. Sie verzichten freiwillig auf die Centbeträge ihres monatlichen Gehaltes und spenden sie einem guten Zweck.“

Bereits seit über 20 Jahren gibt es am Unternehmensstandort Düren diese Aktion, durch die bereits über 40.000 Euro an soziale Einrichtungen in der Region geflossen sind.