Trier-Pfalzel,
13
März
2020
|
09:13
Europe/Amsterdam

Westnetz spendet für Jugendfeuerwehr in Trier-Pfalzel

Die Jugendfeuerwehr Pfalzel konnte sich über eine Spende in Höhe von 795 Euro der Abteilung Nachrichtentechnik Süd der Westnetz freuen. (Foto: Yannik Schneider/Westnetz)

  • Mitarbeiter der Nachrichtentechnik stellen Prämie zur Verfügung

Im Namen der Mitarbeiter des Bereichs Nachrichtentechnik des Verteilnetzbetreibers Westnetz überreichte Jürgen Schweda, Leiter der operativen Nachrichtentechnik Süd, gemeinsam mit Kollegen eine Spende für unfallfreies Arbeiten an die Jugendfeuerwehr Trier Pfalzel. Durch die Spende erhalten die Nachwuchsretter eine Zuwendung über 795 Euro.

Die Westnetz-Vertreter der Nachrichtentechnik überreichten am Standort der Feuerwehr nun einen Scheck an Jugendfeuerwart Michael Schenk, Leiter der Jugendfeuerwehr Pfalzel. „Dies ist eine wirklich außergewöhnliche Aktion. Wir freuen uns riesig über die Unterstützung der Mitarbeiter von Westnetz und werden diese Mittel für verschiedene Sicherheitsübungen wie unseren Berufsfeuerwehrtag im September einsetzen“, erläuterte Schenk bei der Spendenübergabe.

Jürgen Schweda vom Verteilnetzbetreiber Westnetz ergänzte: „Arbeitssicherheit ist in unserem Unternehmen ein wichtiges Thema. Wir sind sehr stolz, dass unser Bereich von der Geschäftsführung von Westnetz für unfallfreies Arbeiten ausgezeichnet wurde. Es freut mich, dass wir so die Jugendfeuerwehr durch eine Spende unterstützen können.“

Zuvor hatte die Geschäftsführung der Westnetz den gesamten Bereich Nachrichtentechnik für unfallfreies Arbeiten im vierten Jahr in Folge mit einem Geldbetrag in Höhe von 1.590 Euro ausgezeichnet. Diese Prämie sollte einem guten Zweck zur Verfügung gestellt werden. Nach Prüfung des Vorschlages von Paul Kall, Mitarbeiter der Nachrichtentechnik am Standort Trier und auch zugleich Zugführer der Freiwilligen Feuerwehr Trier, entschied sich das zuständige Gremium, dass ein Teil der Spenden über 795 Euro der Jugendfeuerwehr zur Verfügung gestellt werden sollte. Mit einer weiteren Spende in gleicher Höhe unterstützte die Abteilung die Jugendarbeit der DLRG in Mühlheim an der Ruhr.