Selm,
16
März
2021
|
17:50
Europe/Amsterdam

Westnetz treibt Glasfaserausbau im Außenbereich von Selm weiter voran

  • bisher rund 14 Kilometer Glasfaserleitungen verlegt
  • nächste Bauabschnitte beginnen

Seit Dezember letzten Jahres arbeitet Westnetz am Glasfaserausbau in den Außenbereichen von Selm. Bisher wurden bereits rund 14 Kilometer Leerrohre zur Aufnahme von Glasfaserleitungen verlegt. Aktuell verlegt die Firma RTS, dienstleistend für die Westnetz, auf einer Länge von rund sieben Kilometern Leerrohre in folgenden Bereichen: Buxfort, Wörenberg, Westerfeld, Strandweg und „Im Bram“. Die Verlegearbeiten erfolgen je nach Bodenbelag im klassischen Tiefbauverfahren oder alternativ im Pflugverfahren. Beim Pflugverfahren werden die Leerrohre in den Boden gepflügt. Das Verfahren wird insbesondere in ländlichen Bereichen ohne festen Bodenbelag angewendet.

Die Firma „Wirliebenkabel“ verlegt weiterhin Leerrohre im Bereich Werner Straße und beginnt im Anschluss die Verlegearbeiten im Bereich „Auf der Dinkel“. Die Firma Bente ist aktuell noch im Bereich „Auf den Hahnen“ tätig und arbeitet im Anschluss im Bereich „Zum Wegefeld“

„Wir werden in Kürze damit beginnen, in die verlegten Leerrohre Glasfaserkabel einzuziehen und auch die ersten Glasfaserhausanschlüsse zu montieren. Betroffene Kunden werden von uns rechtzeitig persönlich informiert“, sagt Bernd Hölscher, zuständiger Projektleiter bei Westnetz.

Bis Ende des Jahres verlegt Westnetz rund 120 Kilometer Glasfaserleitungen in den Außenbereichen von Selm und erstellt rund 700 Glasfaserhausanschlüsse. Im jeweiligen Baustellenbereich kann es zu Behinderungen und Einschränkungen kommen. Das Unternehmen bittet um Verständnis.