15
Juni
2021
|
11:37
Europe/Amsterdam

Westnetz überprüft Holzmasten

Westnetz überprüft regelmäßig die Holzmasten der Stromversorgung.

  • Sicherheitscheck für Strommasten im Versorgungsgebiet des Regionalzentrums Rauschermühle

Ab dem 21. Juni 2021 kontrolliert der Verteilnetzbetreiber Westnetz die Holzmasten der Stromversorgung im Mittel- und Niederspannungsbereich in der Gemeinde Grafschaft und der Stadt Remagen sowie in den Verbandsgemeinden Daun, Maifeld und Rhein-Mosel. Bei der Kontrolle werden nicht mehr standfeste Masten entsprechend klassifiziert und im Nachgang durch neue ersetzt.

Die Überprüfung dient zur Sicherheit der Stromversorgung und wird dienstleistend durch die Firma Kremer Mastenschutz ausgeführt. Alle acht Jahre überprüft Westnetz turnusmäßig die rund 15.000 Strommasten im gesamten Versorgungsgebiet. Die jetzige Sicherheitsprüfung umfasst rund 5.000 Masten und erfolgt von Juni bis Ende August.

Zum Teil stehen die Holzmasten auf Privatgrundstücken. Grundstückseigentümer und Anlieger werden daher gebeten, den Fachkräften einen Zutritt zu ihren Grundstücken zu ermöglichen. Die Mitarbeiter der Firma Kremer können sich ausweisen und sind angehalten die Hygieneregeln einzuhalten.