Essen,
18
Oktober
2019
|
17:25
Europe/Amsterdam

Westnetz unterstützt das Franz Sales Haus und das Ronald McDonald Haus

Sabine Holtkamp, Ronald McDonald, Haus nahm dankend die Spende von Eva Lepperhoff, Westnetz, an. 

  • Mitarbeiter übergaben insgesamt 2050 Euro
  • Prämie für ein Jahr unfallfreies Arbeiten

Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter hat für den innogy-Verteilnetzbetreiber Westnetz einen hohen Stellenwert. Um die Mitarbeiter für besonderes Engagement in diesem Bereich auszuzeichnen, bekommen sie für ein Jahr unfallfreies Arbeiten einen Geldbetrag, der an einen gemeinnützigen Verein gespendet werden kann. Gleich zwei Abteilungen feiern ein Jahr ohne Unfälle und übergaben die Prämie. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bereichs Kombi-Außendienst Essen haben sich für das Franz Sales Haus entschieden. Die Abteilung Daten und Prozessmanagement unterstützt mit ihrer Spende das Ronald McDonald Haus.

„Wir freuen uns immer über Unterstützung. Herzlichen Glückwunsch an die Westnetz-Mitarbeiter zur unfallfreien Zeit und vielen Dank, dass Sie mit Ihrem Spendengeld an uns gedacht haben. Wir sind im vergangenen Jahr als „Radfreundlicher Arbeitgeber“ zertifiziert worden. Die Spende soll daher in unsere neue Ladestation für E-Bikes fließen“, sagt Hubert Vornholt, Direktor des Franz Sales Hauses.

Das Franz Sales Haus unterstützt Menschen mit geistiger, psychischer und mehrfacher Behinderung. Ein Ziel ist es, die gesellschaftliche Teilhabe und mehr Lebensqualität für die Bewohner der einzelnen Häuser. Das Franz Sales Haus ist heute an mehr als 40 Standorten im Essener Stadtgebiet vertreten.

 

(v. l.) Ralph Pissulla und Ulrich Kwittek von Westnetz übergaben die Spende an Hubert Vornhold, Direktor des Franz Sales Haus.

„Wir bedanken uns von ganzem Herzen für diese so dringende Unterstützung unseres bunten Hauses. Momentan macht uns einer unserer Trockner in der Waschküche Probleme und wir werden wohl um eine Neuanschaffung nicht herumkommen. Diese Spende erleichtert uns den Erwerb ungemein“, bedankte sich Sabine Holtkamp, Leitung des Hauses.

Die McDonald’s Kinderhilfe setzt sich seit 1987 für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern und ihren Familien ein. Die gemeinnützige Organisation baut und betreibt Ronald McDonald Häuser und Oasen in ganz Deutschland, in denen Eltern und Geschwister in der Nähe bleiben können, wenn ein Kind schwer erkrankt und in der Klinik behandelt werden muss.

„In der Westnetz gilt ein klarer Grundsatz: Jeder Mitarbeiter soll so gesund nach Hause gehen, wie er gekommen ist. Dies ist uns ein besonderes Anliegen und daran arbeiten wir jeden Tag. Deshalb sind wir sehr stolz darauf, dass wir in unserem Bereich ein ganzes Jahr unfallfrei gearbeitet haben“, erklärt Ralph Pissulla, Leiter des Kombi-Außendienstes Essen. „Die Anerkennung für diese Leistung gilt in erster Linie allen operativ tätigen Mitarbeitern, die sehr konzentriert und gewissenhaft ihren Job machen. Wir freuen uns, dass unser Arbeitgeber Westnetz eine Prämie anbietet und uns ermöglicht, eine soziale Einrichtung und damit ein wichtiges Anliegen zu unterstützten“, fügt Eva Lepperhoff, Datenschutzkoordinatorin aus der Abteilung Daten und Prozessmanagement hinzu.